Verein für deutsche Schäferhunde OG Schwabach e.V.
Verein für deutsche Schäferhunde OG Schwabach e.V.      

Begleithundeausbildung & IPO

Begleithundeausbildung:

bei uns haben Sie die Möglichkeit Ihren Hund zum Begleithund auszubilden.

Ausbildungkennzeichen : BH

Die Prüfung umfasst einen Verkehrsteil ( Verhalten im Straßenverkehr, Wesenstest).

Eine schriftliche Prüfung in dem die Sachkunde  des Hundeführers geprüft wird.

Den Leistungsteil in dem der Hund in der Führigkeit, der Freifolge in verschieden Gangarten, das Laufen durch eine Personengruppe und die Ausführung der Hörzeichen Fuss, Sitz, Platz geprüft wird.

 

Besonderen Wert wird hierbei auf die Freude des Hundes und seine Arbeitsbereitschaft gelegt.

 

IPO Ausbildung

IPO = Internationale Prüfungsordnung

die Basis hierfür ist die BH (Begleithundeprüfung)

jede IPO Prüfung umfasst 3 Sparten...

 

Fährte

Unterordnung

Schutzdienst

 

alle Prüfungsteile könne auch einzeln abgelegt werden.

Es ist möglich den Hund  nur in der Fährte oder der Unterordnung vorzuführen.

 

Die IPO kann  in drei aufeinander folgenden Prüfungsstufen und Tagen je nach Alter des Hundes  abgelegt werden:                  IPO 1   /   IPO 2   /   IPO 3.

Nach abgelegter IPO 3 Prüfung besteht die Möglichkeit den Hund überregional in verschiedenen Wettkämpfen bis hin zur Weltmeisterschaft zu führen.

 

Fährtenarbeit:

der Hund folgt einer Spur die je nach Prüfungsstufe unterschiedlich lang und alt ist.

Darauf befinden sich Gegenstände, die er uns anzeigen muss. ( das sogenannte Verweisen).

 

Bei der Fährtenausbildung besteht die Möglichkeit darüber hinaus spezielle Fährtenhundeprüfungen in den Ausbildungsstufen FH 1 und FH 2  oder der IPO FH abzulegen. Auch hierzu gibt es regionale,  nationale und internationale Wettbewerbe.

 

 

Unterordnung

auch hier je nach Prüfungstufe unterschiedliche Aufgaben

die Basis ist jedoch:

Freifolge

Hörzeichen Fuß, Sitz, Platz, Steh, Vorraus

und das Apportieren, sowie die Ablage des Hundes im Platz während gleichzeitig ein weiterer Hund seine Prüfungseinheit absolviert!

 

Schutzdienst:

der am meisten falsch interpretierte Teil der IPO Prüfung.

Leider hören wir sehr oft  von Betrachtern ....." da werden die Hunde zum Beissen erzogen" oder " die werden scharf gemacht"

Dies ist so nicht korrekt und leider wird oft vorschnell beurteilt.

 

Deshalb möchte ich hier kurz darauf eingehen.

Unsere Hunde werden so trainiert, dass für sie nicht der Mensch sondern allein der sogenannte Ärmel  (Beute)  im Schutzdienst zählt.

Wir könnten den Ärmel also auch gegen einen Ball austauschen und es wäre die gleiche Handlung des Hundes mit dem Ball. .

Laut Prüfungsordnung der IPO ist ein Ärmel vorgeschrieben. Unsere Schutzdiensthelfer, also der vermeidliche Mensch den es zu Beißen gilt, kann die Hunde auch ohne weiteres Anfassen und Streicheln......denn das was für den Hund zählt ist der Ärmel, also die Beute, ohne jegliche Agression!!!

 

Unsere Hunde sind nicht scharf oder werden scharf ausgebildet ! Sie werden ausschließlich trainiert......

 

Wir arbeiten bei unseren Hunden mit positiver Verstärkung, Hilfsmittel u. a. sind

- Clicker

- Ball

- Futter

wir sind aber auch konsequent, nur richtiges Verhalten wird belohnt, nur  so versteht unser Hund  was wir von ihm erwarten.

Stromreizgeräte sind bei uns verboten und  nicht erlaubt!

Hier finden Sie uns

Verein für deutsche Schäferhunde

Ortsgruppe Schwabach e. V.

Äußere Rittersbacher Str. 55

91126 Schwabach

 

Gründungsjahr   1 9 3 8

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Tel. Nr. 09122 / 12687 oder

Fax Nr. 09122/12687

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schäferhundverein OG Schwabach